Literatur(Alte Geschichte)

Aus LernWerkstatt Geschichte
Version vom 17. Februar 2009, 22:21 Uhr von Dörthe Nielsen (Diskussion | Beiträge)

(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die hier aufgeführten Literaturhinweise stellen nur eine Auswahl an Literatur dar. Sie werden regelmäßig erweitert.

Inhaltsverzeichnis

Einführungsliteratur

Einführungen in das Studium der Alten Geschichte

  • Christ, Karl: Römische Geschichte. Einführung, Quellenkunde, Bibliographie. 5. unveränd. Aufl. Darmstadt 1994.
  • Clauss, Manfred: Einführung in die Alte Geschichte. München 1993.
  • Dahlheim, Werner: Die Antike. 4. Aufl. Paderborn 1995.
  • Gehrke, Hans-Joachim; Schneider, Helmuth (Hg.): Geschichte der Antike, Ein Studienbuch. Stuttgart 2000.
  • Günther, Rosemarie: Einführung in das Studium der Alten Geschichte. 2., durchges. Aufl. Paderborn u.a. 2004.
  • Leppin, Hartmut: Einführung in die alte Geschichte. München, 2005.
  • Meister, Klaus: Einführung in die Interpretation historischer Quellen. Schwerpunkt: Antike. Bd. 1: Griechenland. Paderborn u.a. 1997. Bd. 2: Rom. Paderborn u.a. 1999.
  • Vollmer, Dankward: Alte Geschichte in Studium und Unterricht: eine Einführung mit kommentiertem Literaturverzeichnis. Stuttgart 1994.
  • Weiler, Ingomar: Griechische Geschichte. Einführung, Quellenkunde, Bibliographie. 2. Aufl. Darmstadt 1988.
  • Wirbelauer, Eckhard (Hg.): Oldenbourg Geschichte Lehrbuch: Antike. München 2004.

Literatur zur Vorlesung "Die antike Welt"

Einführungen:

  • W. Dahlheim, Die Antike (1996)
  • R. Günther, Einführung in das Studium der Alten Geschichte (2001)
  • H.-J. Gehrke/ H. Schneider (Hg.), Geschichte der Antike. Ein Studienbuch (2000)
  • Oldenbourg Geschichte Lehrbuch: Antike. Hg. v. E. Wirbelauer (2004)
  • Hartmut Leppin, Einführung in die Alte Geschichte (2005)

Ursprünge

Im Reich des Minos. Das minoisch-mykenische Griechenland
  • RICHARD BUXTON, Das große Buch der griechischen Mythologie. Aus dem Englischen von Thomas Bertram, Darmstadt 2005 (engl. 2004), 194-199 (zu Kreta).
  • SIGRID DEGER-JALKOTZY, Lesarten mykenischer Kontexte. Deutungsmuster für das Verständnis einer frühgriechischen Hochkultur, in: Oswald Panagl, Ruth Wodak (Hg.), Text und Kontext. Theoriemodelle und methodische Verfahren im transdisziplinären Vergleich, Würzburg 2004, 205-218 (aktueller Forschungsüberblick)
  • J. LESLEY FITTON, Die Minoer. Aus dem Engl. v. Tanja Ohlsen, Darmstadt 2004 (engl. 2002) (bebilderte Einführung)
  • ROBIN HÄGG/ NANNO MARINATOS (Hrsg.), The function of the Minoan palaces. Proceedings of the fourth international symposium at the Swedish Institute in Athens 10. - 16.6. 1984, Stockholm 1987 (Deutung der “Paläste” als Tempelanlagen)
  • HALSTEAD, PAUL: Counting Sheep in Neolithic and Bronze Age Greece, in: Ian R. Hodder, G. Isaac, N. Hammond (Hg.), Patterns of the Past. Studies in Honour of David Clarke, Cambridge 1980, 307-339 (vertritt These von zentraler Vorratshaltung für Notzeiten)
  • Ders., From Determinism to Uncertainty: Social Storage and the Rise of the Minoan Palace, in: A. Sheridan, G. Bailey (Hg.), Economic Archaeology, Oxford 1981, 205f.
  • IM LABYRINTH DES MINOS. Kreta - die erste europäische Hochkultur. Badisches Landesmuseum Karlsruhe 2000 (enthält reiches Bildmaterial)
  • HERMANN KERN, Labyrinthe. Erscheinungsformen und Deutungen 5000 Jahre Gegenwart eines Urbilds, München 1982
  • WOLF-DIETER NIEMEIER, Das Stuckrelief des ‘Prinzen mit der Federkrone’, in: Mitteilungen des Deutschen Archäologischen Instituts, Ath. Abt. 102, 1987, 6-98
  • WOLF-DIETER NIEMEIER, Zur Deutung des Thronraums im Palast von Knossos, in: ebd. 101, 1986, 63-95 (Neudeutung der Fresken)
  • NANNO MARINATOS, The Minoan Harem: The Role of eminent Women and the Knossos Frescoes, in: DHA 15/2, 1989, 33-62 (Neudeutung der Fresken)
  • HELGA REUSCH, Zum Wandschmuck des Thronsaals in Knossos, in: Minoica. Festschrift zum 80. Geburtstag von Johannes Sundvall, hrsg. v. E. Grumach, Berlin 1958, 334-358 (Priesterin statt Priesterkönig)
  • BRIGITTE RÖDER, JULIANE HUMMEL, BRIGITTA KUNZ, Göttinnendämmerung. Das Matriarchat aus archäologischer Sicht, München 1996
  • JEAN-PIERRE VERNANT, Der Mythos, in: ders., Mythos und Gesellschaft im alten Griechenland. Aus dem Franz. übersetzt v. G. Roßler. Frankfurt a.M. 1987. 188-242, 256-257 (frz. 1974)
  • B. WAGNER-HASEL, Rationalitätskritik und Weiblichkeitskonzeptionen. Anmerkungen zur Matriarchatsdiskussion in der Altertumswissenschaft, in: dies. (Hrsg.), Matriarchatstheorien der Altertumswissenschaft, Darmstadt 1992, 295-373
Streit um Troia: Griechenland im Dunklen Zeitalter
  • JOHN CHADWICK, Die mykenische Welt, Stuttgart 1979 (engl. 1976) (zur Entzifferung der Linear B-Tafeln)
  • JUSTUS COBET, HANS-JOACHIM GEHRKE, Warum um Troia immer wieder streiten? In: Geschichte in Wissenschaft und Unterricht 5/6, 2002, S. 290-307 (Überblick über aktuelle Kontroversen zur Deutung der Ausgrabungen in Troia und zur Historizität des Trojanischen Krieges)
  • JONATHAN M. HALL, Ethnic identiy in Greek antiquity, Cambridge 1997 (enthält eine fundierte Revision der These von den indogermanischen Einwanderungen, die sich noch in zahlreichen Einführungen behauptet)
  • HANS-JOACHIM HÖLKESKAMP, Von den „Dunklen Jahrhunderten“ in das „Zeitalter der Experimente“. Kritische Bemerkungen zur neueren Forschungen zum frühen Griechenland, in: Gymnasium 107/4, 2002, 321-330 (Literaturbericht; Kritik an Konzentration auf kultisch-religiöse Dimension des Kulturwandels nach dem Niedergang der Palastkultur)
  • KARL-JOACHIM HÖLKESKAMP/ ELKE STEIN-HÖLKESKAMP, Die Dark Ages und das archaische Griechenland, in: HANS-JOACHIM GEHRKE/ HELMUTH SCHNEIDER (Hg.), Geschichte der Antike. Ein Studienbuch, Stuttgart – Weimar 2000, 17-96
  • KLAUS KILIAN, Zum Ende der mykenischen Epoche in der Argolis, in: Jahrbuch des Römisch-Germanischen Zentralmuseums Mainz 1982, 166-195 (Rückführung des Niedergangs der Palastkultur des 2. Jahrtausends auf externe (Erdbeben) und innere Krisen)
  • JOACHIM LATACZ, Troia und Homer, München 2001 (zum aktuellen Troia-Streit)
  • JACQUES VANSCHOONWINKEL, Earthquakes and the End of the Mycenaean Palaces, in: Les Etudes Classiques 70, 2002, 123-137 (Rückführung des Niedergangs der Palastkultur auf äußere Faktoren: Erdbeben)
  • B. WAGNER-HASEL, Streit um Troia. Eine wirtschaftsanthropologische Sicht, in: Historische Anthropologie 11/2, 2003, S. 263-277 (Zur wirtschaftl. Lage Troias an den Dardanellen)
  • UWE WALTER, Das Wesen im Anfang suchen: Das archaische Griechenland in neuer Perspektive, in: Gymnasium 105, 1998, 537-552 (relativiert Wanderungen)

Die griechische Poliswelt

Mündliche Dichtung und die Welt des homerischen Epos
  • TIMOTHY BOYD, Libri confusi, in: The Classical Journal 91/1, 1995, 35-45 (zur vermeintlichen Redaktion des Peisistratos, meint, daß dieser die Gesänge Homers nicht schriftlich fixiert, sondern nur geordnet hat)
  • MOSES I. FINLEY, Die Welt des Odysseus. Aus dem Engl. von Anna Berve-Glauning, Gabriele Ackermann und Hannelore Kobbe, München1979 (engl. 1954, revidierte Fassung 1978); Neue Edition: Campus 2005 (gut lesbare soziologische Analyse der Welt der Epen)
  • ERIC A. HAVELOCK, Als die Muse schreiben lernte. Aus dem Amerik. v. Ulrich Enderwitz und *Rüdiger Hentschel, Frankfurt a.M. 1992 (zur mündlichen Dichtung)
  • WOLFGANG KULLMANN, ‚Oral Tradition/Oral History’ und die frühgriechische Epik, in: Jürgen von Ungern-Sternberg, Hansjörg Reinau (Hrsg.), Vergangenheit in mündlicher Überlieferung. Colloquium Rauricum Bd.1, Stuttgart 1988, 184-196 (vetritt Gegenposition zu Havelock)
  • JOACHIM LATACZ (Hg.), Homer: Tradition und Neuerung, Darmstadt 1979 u. Homer. Der erste Dichter des Abendlandes, 2. Aufl. München - Zürich 1989 (guter Überblick über die Homerforschung)
  • JOHN V. LUCE, Die Landschaften Homers. Aus dem Engl. von Karin Schuler, Stuttgart 2000 (eng. 1999) (zu den Realitätsbezügen im Epos)
  • BARBARA PATZEK, Homer und Mykene. Mündliche Dichtung und Geschichtsschreibung, München 1992 (zur Geschichte der Homerforschung)
  • KURT A. RAAFLAUB, Homer und die Geschichte des 8. Jhs. v.Chr., in: Joachim Latacz (Hg.), Zweihundert Jahre Homer-Forschung. Rückblick und Ausblick. Stuttgart - Leipzig 1991 (Colloquium Rauricum Bd.2), 205-256 (zur aktuellen Debatte der historischen Einordnung der Epen)
  • CHRISTOPH ULF, Die homerische Gesellschaft. Materialien zur analytischen Beschreibung und historischen Lokalisierung. München 1990 (= Vestigia Bd. 43)
  • BEATE WAGNER-HASEL, Der Stoff der Gaben. Kultur und Politik des Schenkens und Tauschens im archaischen Griechenland, Frankfurt – New York 2000
  • DIES., Das Diktum der Philosophen. Der Ausschluß der Frauen aus der Politik und die Sorge vor der Frauenherrschaft, in: T. Späth, B. Wagner-Hasel (Hg.), Frauenwelten in der Antike, Stuttgart u.a. 2000, 198-217

Die Fixierung von Schrift und Recht im Zeitalter der Solonischen Reformen

Zur Entwicklung des Rechts
  • KARL-JOACHIM HÖLKESKAMP, Tempel, Agora und Alphabet. Die Entstehungsbedingungen von Gesetzgebung in der archaischen Polis, in: Hans-Joachim Gehrke (Hg.), Rechtskodifizierung und soziale Normen im interkulturellen Vergleich, Tübingen 1994, 135-164
  • KARL-JOACHIM HÖLKESKAMP, Nomos, Thesmos und Verwandtes. Vergleichende Überlegungen zur Konzeptionalisierung geschriebenen Rechts im klassischen Griechenland, in: David Cohen (Hg.), Demokratie, Recht und soziale Kontrolle im klassischen Athen, München: Oldenbourg 2002, 115-146
  • KARL-JOACHIM HÖLKESKAMP, Schiedsrichter, Gesetzgeber und Gesetzgebung im archaischen Griechenland, Stuttgart 1999
  • SALLY HUMPHREYS, The Evolution of Legal Process in Ancient Law, in: E. Gabba (Hg.), Tria corda. Scritti in onore di Arnaldo Momigliano, Como 1983, 229-225
Zur Schriftentwicklung
  • KURT A. RAAFLAUB, Athenische Geschichte und mündliche Überlieferung, in: Jürgen von Ungern-Sternberg, Hansjörg Reinau (Hg.), Vergangenheit in mündlicher Überlieferung, Stuttgart 1988 (Colloquium Rauricum Bd.1), 197-225
  • ROSALIND THOMAS, Literacy and Orality in Ancient Greece, London 1992 (spannend geschriebene Analyse der Entstehung der schriftlichen Überlieferung)
Zu den Solonischen Reformen
  • HIROMU ANDO, A Study of Servile Peasantry of Ancient Greece: Centering around Hectemoroi of Athens, in: Toru Yuge, Masaoki Doi (Hrsg.), Forms of Control and Subordination in Antiquity, Leiden u.a. 1988, 323-330 (Die Hektemoroi Athens waren Halbfreie wie die kretischen Klaroten)
  • MOSES I. FINLEY, Servitude pour dettes, in: Revue historique de droit francias et étranger 43, 1965, 159-184 = Schuldknechtschaft, in: H.G. Kippenberg (Hrsg.), Seminar: Die Entstehung der antiken Klassengesellschaft, Frankfurt a.M.: suhrkamp 1977, 173-204 (bewusst herbeigeführte Verschuldung, um Arbeitskräfte zu gewinnen)
  • TOM W. GALLANT, Agricultural System, Land Tenure, and the Reform of Solon, in: Annuals of the British School of Athens 77, 1982, 111-124 (Weiterentwicklung der Thesen Finleys)
  • HENRI VAN EFFENTERRE, Solon et la terre d’Éleusis, in: Revue Internationale des Droits de l’Antiquité 3.sér. 24, 1977, 91-130 (Kontraktbauern; Pachtvertrag dauert 6 Jahre)
  • KARL WILHELM WELWEI, Athen. Vom neolithischen Siedlungsplatz bis zur archaischen Großpolis, Darmstadt 1992 (konventionelle Geschichte Athens)

Tyrannenherrschaft und Staatsentstehung

  • EGON FLAIG, Ödipus. Tragischer Vatermord im klassischen Athen, München 1998 (spannend zu lesende Analyse des Ödipusmythos als Auseinandersetzung mit der Tyrannenherrschaft)
  • FRANÇOIS DE POLIGNAC, La naissance de la cité grecque. Cultes, espace et société VIIIe-VIIe siècles avant J.-C., Paris 1984 (Pionierstudie zur Polisentwicklung aus räumlicher Perspektive; auch in engl. Übersetzung verfügbar)
  • HELEEN SANCISI-WEERDENBURG (Hg.), Peisistratos and the Tyranny. A Reappraisal of Evidence, Amsterdam 2000 (These: die Tyrannis steht noch in der Tradition der homerischen persönlichen Herrschaft)
  • ELMAN R. SERVICE, Ursprung des Staates und der Zivilisation. Der Prozeß der kulturellen Evolution. Aus dem Engl. v. Holger Fliessbach, Frankfurt a.M. 1977 (= New York 1975) (informiert über Konzepte zur Staatsentstehung)
  • MICHAEL STAHL, Die Entstehung des Staates und die Macht des Tyrannen, in: Journal Geschichte 5, 1985, 42-51 (These: die Tyrannis befördert die Entwicklung von Staatlichkeit)
  • MICHAEL STAHL, Gesellschaft und Staat bei den Griechen: Archaische Zeit. 289 S.; Gesellschaft und Staat: Klassische Zeit. 280 S., Paderborn: Schöningh 2003 (UTB 2430 und 2431, je 18,90 Euro)
  • OSWYN MURRAY, Das frühe Griechenland. Aus dem Engl. von Kai Brodersen, München: dtv 1982 (gut lesbarer Überblick über die Frühgeschichte Griechenlands)
  • MICHEL AUSTIN, PIERRE VIDAL-NAQUET, Gesellschaft und Wirtschaft im alten Griechenland. Aus dem Franz. von Andreas Wittenburg, München 1984 (frz. 1972/3) (gut lesbare Darstellung der gesellschaftlichen Verhältnisse)

Generationenkonflikte und Demokratische Kultur in Athen

Tyrannenmord
  • BUKHARD FEHR, Tyrannentöter, oder: Kann man der Demokratie ein Denkmal setzen, Frankfurt a. M. 1984 (zur politischen Semantik der Tyrannentötergruppe)
  • HELGA BUMKE, Statuarische Gruppen in der Frühen Griechischen Kunst. Berlin, New York 2004, 131-145 (diskutiert die Aufstellung und mein, daß die Tyrannentöter Rücken an Rücken standen)
  • GABRIEL HERMAN, Ritualised Friendship in the Greek City, Cambridge u.a. 1987

(diskutiert die politische Rolle des Gastfreundschaftsbeziehungen)

  • JAMES F. MCGLEW, Tyranny and Political Culture in Ancient Greece, Ithaca und Lonson 1993/1996 (152: „... the tyrannicides are creatures of political and religious myth rather than of history“.)
Generationenkonflikte und Politische Funktion der Tragödie und Komödie
  • EGON FLAIG, Ödipus. Tragischer Vatermord im klassischen Athen, München: Beck 1998 (siehe Tyrannis)
  • ANDREAS GUTSFELD, WINFRIED SCHMITZ (Hg.), Am schlimmen Rand des Lebens. Altersbilder in der Antike, Köln - Weimar - Wien 2003, Auszug (zum Verhältnis von Jung und Alt in Griechenland und Rom)
  • ELKE HARTMANN, Heirat, Hetärentum und Konkubinat im klassischen Athen, Frankfurt - New York: Campus 2002 (zur Rolle von Bürgerrecht, Ehe und Abkunft)
  • CHRISTIAN MEIER, Die Entstehung des Politischen bei den Griechen, Frankfurt a. M. 1983 (stw 427) (zur politischen Funktion der Tragödie am Beispiel der Orestie des Aischylos)
  • BARBARA SHERBERG, Das Vater-Sohn-Verhältnis in der griechischen und römischen Komödie, Tübingen 1995 (guter Überblick über Alt und Jung in der Komödie)
  • BARRY STRAUSS, Fathers & Sons in Athens. Ideology and Society in the Era of the Peloponnesian War, Princeton 1993 (wertet die Komödie für Vater-Sohn-Konflikte aus und deutet diese politisch)

Sklavenwirtschaft

Allgemeine Literatur zur antiken Wirtschaft und Gesellschaft
  • MICHEL AUSTIN, PIERRE VIDAL-NAQUET, Gesellschaft und Wirtschaft im alten Griechenland. Aus dem Franz. Von Andreas Wittenburg, München: H.C. Beck 1984
  • ALISON BURFORD, Künstler und Handwerker in Griechenland und Rom, Mainz 1985 (engl. 1972)
  • PAUL CARTLEDGE (Hg.), Kulturgeschichte Griechenland in der Antike, Stuttgart u.a.: Metzler 1998
  • MOSES I. FINLEY, Die antike Wirtschaft. Aus dem Engl. von Andreas Wittenburg, München: Deutscher Taschenbuchverlag 1977
  • SIGNE ISAGER, JENS ERIK SKYDSGAARD, Ancient Greek Agriculture. An Introduction, London 1992
  • ROBIN OSBORNE, Classical Landscape with Figures. The Ancient Greek City and its Countryside, London 1987
  • THOMAS SPÄTH, BEATE WAGNER-HASEL (HG.), Frauenwelten in der Antike, Stuttgart u.a.: Metzler 2000, Paperback: 2006
Zur Sklaverei
  • MOSES I. FINLEY, Die Sklaverei in der Antike. Geschichte und Probleme. Aus dem Engl. von Andreas Wittenburg u. Kai Broderson, München: C.H.Beck, 1981
  • N. R. E. FISHER, Slavery in Classical Greece, Bristol Classical Press 2nd. Edition 2001 LEONARD SCHUHMACHER, Sklaverei in der Antike. Alltag und Schicksal der Unfreien, München: Beck, 2001
Zur Solonischen Schuldknechtschaft

Siehe Literaturangaben unter Nr. 4 sowie:

  • MICHAEL H. JAMESON, Agriculture and Slavery in Classical Athens, in: Classical Journal 73, 1977/78, 122-146
  • ELLEN M. WOOD, Peasant-Citizen and Slave. The Foundations of Athenean Democracy, London – New York: Verso 1988
Zur Helotie
  • SUSAN A. ALCOCK, A simple case of exploitation? The helots of Messenia, in: PAUL CARTLEGDE, EDWARD E. COHEN, LIN FOXHALL (Hg.), Money, Labour and Land. Approaches to the economics of ancient Greece, London – New York: Routledge 2001, 185-220
  • STEPHEN HODKINSON, Spartiates, helots and the direction of the agrarian economy: towards an understanding of helotage in comparative perspective, in: NINO LURAGHI, SUSAN A. ALCOCK (Hg.), Helots and their masters in Laconia and Messenia: histories, ideologies, structures, Cambridge/Mass. – London 2003, 248-285

Das antike Rom

Das frühe Rom und die Herrschaft der Gesetze

Allgemeine Literatur zur Frühgeschichte Roms
  • LUCIANA AIGNER-FORESTI, Die Etrusker und das frühe Rom, Darmstadt 2003
  • JOCHEN BLEICKEN, Geschichte der Römischen Republik, 5. überarb. Aufl., München 1999
  • MICHAEL CRAWFORD, Die römische Republik. Aus dem Engl. von Barbara u. Silke Evers, Übersetzung der Quellenzitate von Kai Brodersen, München 1984 (engl. 1978)
  • WERNER DAHLHEIM, Die Antike. Griechenland und Rom von den Anfängen bis zur Expansion des Islam, 6. Aufl., Paderborn – München – Wien – Zürich 2002 (Überblicksstudie aus der Perspektive der politischen Ereignisgeschichte)
  • JOACHIM HÖLKESKAMP, Die Entstehung der Nobilität, Stuttgart 1987
  • BERNHARD LINKE, Die römische Republik von den Gracchen bis Sulla, Darmstadt 2005
  • ROBERT M. OGILVIE, Das frühe Rom und die Etrusker, München: dtv 1984
  • KURT A. RAAFLAUB (Hg.), Social Struggles in Archaic Rome. New Perspectives on the Conflict of Orders, Berkeley 1986
  • HELMUTH SCHNEIDER, Rom von den Anfängen bis zum Ende der Republik (6. Jh. bis 30 v. Chr.), in: HANS-JOACHIM GEHRKE, HELMUTH SCHNEIDER (Hg.), Geschichte der Antike, Stuttgart – Weimar 2000, S. 229-300
  • ELKE STEIN-HÖLKESKAMP, JOACHIM HÖLKESKAMP (Hg.), Erinnerungsorte der Antike. Die römische Welt, München: Beck 2006
  • MARTIN ZIMMERMANN, Rom und Karthago, Darmstadt 2005
Gründungsmythos und Erinnerungskultur der Römer
  • FRANCISCO PINA POLO, Die nützliche Erinnerung: Geschichtsschreibung, Mos Maiorum und die römische Identität, in: Historia 53/2, 2004, S 147-172
  • MARIE-THERES FÖGEN, Römische Rechtsgeschichten. Über Ursprung und Evolution eines sozialen Systems, Göttingen 2002, Kap.2 (originelle Deutung der Zwölftafelgesetzgebung)
  • FRITZ GRAF (Hrsg.), Mythos in mythenloser Gesellschaft. Das Paradigma Rom, Stuttgart – Leipzig 1993

- FRITZ GRAF, Der Mythos bei den Römern. Forschungs- und Problemgeschichte, S. 25-43; - JÜRGEN VON UNGERN-STERNBERG, Die Begründung der Republik im Mythos, S. 88-108

  • JÜRGEN VON UNGERN-STERNBERG, HANSJÖRG REINAU (Hrsg.), Vergangenheit mündlicher Überlieferung, Stuttgart 1988

- JÜRGEN VON UNGERN-STERNBERG, Überlegungen zur frühen römischen Überlieferung im Lichte der Oral-Tradition-Forschung, S. 237-265; - DIETER TIMPE, Mündlichkeit und Schriftlichkeit als Basis der frühgriechischen Überlieferung, S. 266-286

Politische Skandale und die Krise der späten Republik

Zur Catilinarischen Verschwörung
  • WERNER DAHLHEIM, Die Not des Staates und das Recht des Bürgers: Die Verschwörung des Catilina (63/62 v. Chr.), in: ALEXANDER DEMANDT (HG.), Macht und Recht. Große Prozesse in der Geschichte, München 1990, 27-37 (Deutung der Rechtsproblematik der Verschwörung)
  • JÜRGEN VON UNGERN-STERNBERG, Das Verfahren gegen die Catilinarier oder: Der vermiedene Prozeß, in: ULRICH MANTHE U. JÜRGEN VON UNGERN-STERNBERG (Hg.), Große Prozesse der römischen Antike, München 1997, 85-99 u. 204-206
Zu Clodius
  • WOLFGANG WILL, Der römische Mob. Soziale Konflikte in der späten römischen Republik, Darmstadt 1991 (sozialgeschichtliche Analyse der Politik der Popularen)
Zum Wahlsystem und zur Ämterkarriere
  • MARY HARLOW, RAY LAURENCE, Growing up and growing old in Ancient Rome. A life course approach, London - New York 2002 (zur politischen Sozialisation)
  • KARL-JOACHIM HÖLKESKAMP, Rekonstruktionen einer Republik, München 2004
  • MARTIN JEHNE, Geheime Abstimmung und Bindungswesen in der Römischen Republik, in: Historische Zeitschrift 257, 1993, S. 593-613
  • MARTIN JEHNE (Hg.), Demokratie in Rom? Die Rolle des Volkes in der Politik der Römischen Republik, Stuttgart 1995 (Studie zu Wahlen in Rom)
  • ANDREW WALLACE-HADRILL (Hg.), Patronage in Ancient Society, London 1989 (neuere Studie zur Patronage)
  • MATTHIAS GELZER, Die Nobilität der römischen Republik, Leipzig 1912 (Klassiker zum Klientelwesen)
  • CHRISTIAN MEIER, Res publica amissa. Eine Studie zur Verfassung und Geschichte der späten römischen Republik, Frankfurt 3. Aufl. 1997 (Klassiker zur Krise der Späten Republik)
  • WILFRIED NIPPEL, Aufruhr und ‚Polizei’ in der Römischen Republik, Stuttgart 1988
Zum Habitus der Senatsaristokratie
  • EGON FLAIG, Politisierte Lebensführung und ästhetische Kultur. Eine semiotische Untersuchung am römischen Adel, in: Historische Anthropologie 1/2, 1993, S. 193-217
  • EGON FLAIG, Ritualisierte Politik. Zeichen, Gesten und Herrschaft im Alten Rom, Göttingen 2003 (politisch-anthropologische Studie zur Verhaltensdisposition von Aristokratie und Kaiser)
  • KARL-JOACHIM HÖLKESKAMP, JÖRN RÜSEN, ELKE STEIN-HÖLKESKAMP, HEINRICH THEODOR GRÜTTER (Hg.), Sinn (in) der Antike. Orientierungssysteme, Leitbilder und Wertkonzepte im Altertum, Mainz 2003
  • JOCHEN MARTIN, Formen sozialer Kontrolle im republikanischen Rom, in: DAVID COHEN (Hg.), Demokratie, Recht und soziale Kontrolle im klassischen Athen, München 2002, S. 155-172
  • BEATE WAGNER-HASEL, Verschwendung und Politik in Rom. Überlegungen zur politischen Semantik des Luxuskonsums in der späten Republik und frühen Kaiserzeit, in: Historische Anthropologie 10/3, 2002, S. 325-353

Vom aristokratischen Haus zum Hof des Princeps: Die Herrschaft des Augustus

  • DIRK BARGHOP, Forum der Angst. Eine historisch-anthropologische Studie zu Verhaltensmustern von Senatoren im Römischen Kaiserreich, Frankfurt 1994
  • ROLF RILINGER, Domus und res publica. Die politisch-soziale Bedeutung des aristokratischen „Hauses“ in der späten römischen Republik, in: ALOYS WINTERLING (Hg.), Zwischen „Haus“ und „Staat“. Antike Höfe im Vergleich, München 1997, S. 73-90
  • PAUL VEYNE, Brot und Spiele. Gesellschaftliche Macht und politische Herrschaft in der Antike. Aus dem Franz. übersetzt von Klaus Laerman und Hans-Richard Brittnacher, Frankfurt a.M. - New York: Campus Verlag 1988 (Studie zum antiken Euergetismus)
  • ALOYS WINTERLING (Hg.), Hof ohne „Staat“, Die aula Caesaris im 1. und 2.Jahrhundert n.Chr., in: *Ders., Zwischen „Haus“ und „Staat“. Antike Höfe im Vergleich, München 1997, S. 91-112
  • ALOYS WINTERLING, Aula Caesaris, München 1999 (gut lesbare Strukturgeschichtliche Analyse des Übergangs von der Republik zur Kaiserzeit)
  • ALOYS WINTERLING, Caligula, München: Beck 2003 (orginelle Biographie eines angeblich wahnsinnigen Kaisers)


Pompeji: Eine römische Stadt in der Kaiserzeit

  • JENS ARNE DICKMANN, Antiker Stadtraum und moderne Rezeption, in: Praxis Geschichte 3/2002, 6-12
  • JENS ARNE DICKMANN, domus frequentata. Anspruchsvolles Wohnen im Pompejianischen Stadthaus, München 1999
  • JENS ARNE DICKMANN, Pompeji. Archäologie und Geschichte, München 2005
  • WILLEM JONGMAN, The economy and society of Pompeii, Amsterdam: Gieben 1988
  • JOCHEN MARTIN, Der Verlust der Stadt, in: Christian Meier (Hrsg.), Die okzidentale Stadt nach Max Weber, München 1994, S. 95-114
  • HARALD MIELSCH, Die römische Villa. Architektur und Lebensform. München 1997
  • HARALD MIELSCH, Römische Wandmalerei, Darmstadt 2001
  • RICHARD SALLER, Familia, domus, and the Roman family, in: Phoenix 38, 1984, S. 336-355
  • ANDREW WALLACE-HADRILL, Houses and Households. Sampling Pompeii and Herculaneum, in: Beryl Rawson (Hg.), Marriage, Divorce, and Children in Ancient Rome, Oxford 1991, S. 191-243
  • PAUL ZANKER, Stadtbild und Wohngeschmack, Mainz: Zabern 1996
  • CHRISTIANE ZINTZEN, Von Pompeji nach Troja. Archäologie, Literatur und Öffentlichkeit im 19. Jahrhundert, Wien 1998

Literatur zu Teilwissenschaften

Einführungen in die Numismatik

  • Casey, Patrick J.: Understanding ancient coins. An introduction for archaeologists and historians, London 1986.
  • Christ, Karl: Antike Numismatik. Einführung und Bibliographie. 3. Aufl. Darmstadt 1991.
  • Göbl, Robert: Antike Numismatik. [2 Bde.]. München 1978.
  • Göbl, Robert: Numismatik. Grundriß und wissenschaftliches System. München 1987.
  • Howgego, Christopher J.: Ancient history from coins (= Approaching the ancient world). London/New York 1995.
  • Howgego, Christopher: Geld in der antiken Welt : was Münzen über Geschichte verraten.Aus dem Engl. übertr. von Johannes und Margret K. Nollé.Darmstadt 2000.
  • Melville Jones, John R.: A dictionary of ancient Greek coins. London 1986.
  • Melville Jones, John R.: A dictionary of ancient Roman coins. London 1990.
  • Radnoti-Alföldi, Maria: Antike Numismatik. [2 Bde.] (= Kulturgeschichte der antiken Welt. 2-3), Mainz 1978.

Einführungen in die Papyrologie

  • Turner, E.G.: Greek Papyri, Oxford ²1980.
  • Montevecchi, O.: La Papirologia, Turin 1973.
  • Pestman, P.W.: The new papyrological Primer, Leiden u.a. 1990.
  • Rupprecht, H.-A.: Kleine Einführung in die Papyruskunde, (Wissenschaftliche Buchgesellschaft) Darmstadt 1994.
  • Bagnall, R. S.: Reading Papyri - Writing Ancient History, London/New York 1995.
  • Hengstl, J.: Griechische Papyri aus Ägypten als Zeugnisse des öffentlichen und privaten Lebens, Düsseldorf 1978.
  • Mitteis, L./Wilcken, U.: Grundzüge und Chrestomatie der Papyruskunde, 1. Bd. Historischer Teil, 2. Bd. Juristischer Teil, Leipzig/Berlin 1912. ND Hildesheim 1963 (der Klassiker).

Einführungen in die Mykenologie

  • H. G. Buchholz – V. Karageorghis, Altägäis und Altkypros, Tübingen 1971.
  • J. Lesley Fitton, Die Minoer. Aus dem Engl. v. Tanja Ohlsen, Darmstadt 2004 (engl. 2002).
  • M. Ventris – J. Chadwick, Documents in Mycenaean Greek, 2. Aufl. Cambridge 1973.
  • J. Chadwick, Die mykenische Welt, Stuttgart 1979.
  • S. Hiller – O. Panagl, Die frühgriechischen Texte aus mykenischer Zeit, Darmstadt 1986.
  • A. Bartonek, Handbuch des mykenischen Griechisch, Heidelberg 2003.
  • S. Deger-Jalkotzy – O. Panagl (Hrsg.), Die neuen Linear-B-Texte aus Theben. Ihr Aufschlußwert für die mykenische Sprache und Kultur. Akten des internationalen Forschungskolloquiums an der Österreichischen Akademie der Wissenschaften, 5.-6. Dezember 2002, Wien 2006.
  • S. Deger-Jalkotzy – I. Lemos (Hrsg.), Ancient Greece. From the Mycenaean Palaces to the Age of Homer, Edinburgh 2006.
  • K. Strunk, Vom Mykenischen bis zum klassischen Griechisch, in: H.-G. Nesselrath (Hrsg.), Einleitung in die griechische Philologie, Stuttgart-Leipzig 1997, 135-155.
  • Sigrid Deger-Jalkotzy, Lesarten mykenischer Kontexte. Deutungsmuster für das Verständnis einer frühgriechischen Hochkultur, in: Oswald Panagl, Ruth Wodak (Hrsg.), Text und Kontext. Theoriemodelle und methodische Verfahren im transdisziplinären Vergleich, Würzburg 2004, 205-218.
  • F. R. Adrados, Geschichte der griechischen Sprache. Von den Anfängen bis heute, Tübingen-Basel 2002.
  • F. Aura Jorro, Diccionario Griego-Español Anejo I+II: Diccionario Micénico Vol. I+II, Madrid 1985 und 1993.

Literatur zu verschiedenen Themen

Zum griechischen Recht

  • Cohen, D.: New Legal History?, Rechtshistorisches Journal 10 (1991) 7-40.
  • Harris, E. M. – L. Rubinstein [Hrsg.]: The law and the courts in ancient Greece, London 2004.
  • Hirzel, R.: Themis, Dike und Verwandtes. Ein Beitrag zur Geschichte der Rechtsidee bei den Griechen, Leipzig 1907.
  • Hölkeskamp, Hans-Joachim: Schiedsrichter, Gesetzgeber und Gesetzgebung im archaischen Griechenland, Stuttgart: Steiner Verlag 1999.
  • Hölkeskamp, Karl-Joachim: Tempel, Agora und Alphabet. Die Entstehungsbedingungen von Gesetzgebung in der archaischen Polis, in: Hans-Joachim Gehrke (Hg.), Rechtskodifizierung und soziale Normen im interkulturellen Vergleich, Tübingen 1994, 135-164.
  • Hölkeskamp,Karl-Joachim: Nomos, Thesmos und Verwandtes. Vergleichende Überlegungen zur Konzeptionalisierung geschriebenen Rechts im klassischen Griechenland, in: David Cohen (Hg.), Demokratie, Recht und soziale Kontrolle im klassischen Athen, München: Oldenbourg 2002, 115-146.
  • Hölkeskamp,Karl-Joachim: Schiedsrichter, Gesetzgeber und Gesetzgebung im archaischen Griechenland, Stuttgart 1999.
  • Schiemann, G.: Rechtskodifikation. II. Griechisch-römische Antike, Der Neue Pauly. Enzyklopädie der Antike. Herausgegeben von Hubert Cancik und Helmuth Schneider. Altertum. Band X. Pol - Sal. Stuttgart – Weimar 2001, 813-816.
  • Thür, G.: Recht im antiken Griechenland, In: U. Manthe (Hrsg.), Die Rechtskulturen der Antike. Vom Alten Orient bis zum Römischen Reich. München 2003, 191-238.


Zum attischen Rechtssystem, zu den Geschworengerichten und zum Prozesswesen

  • Berneker, E. [Hrsg.]: Zur Griechischen Rechtsgeschichte (= Wege der Forschung XLV) Darmstadt 1968.
  • Blanshard, A. J. L.: Rhetoric, identity and ideology in the Athenian law-court, Cambridge 1999.
  • Blass, F.: Die attische Beredsamkeit, 4 Bde., Hildesheim 1962.
  • Boegehold, A. L.: The lawcourts at Athens: sites, buildings, equipment, procedure, and testimonia (= The Athenian agora ; 28 ), Princeton 1995.
  • Brodersen, K. [Hrsg.] Frauen vor Gericht. Eingeleitet, herausgegeben und übersetzt von Kai Brodersen (= WB Texte zur Forschung. Band 84) Darmstadt 2004.
  • Brown, D.: Das Geschäft mit dem Staat. Die Überschneidung des Politischen und des Privaten im Corpus Demosthenicum, Hildesheim [u.a.] 1974.
  • Burckhardt, L. [Hrsg.] : Große Prozesse im antiken Athen, München 2000.
  • Carey, C.: Apollodoros' Mother. The Wives of Enfranchised Aliens in Athens, in: Classical Quarterly (1991) 84-89.
  • Carey, C.: Rape and adultery in Athenian Law, in: Classical Quarterly 45 (1995) 407-418.
  • Carey, C.: Trials from classical Athens, London [u.a.] 1997.
  • Cartledge, P. [u.a.] [Hrsg.]: Nomos, Essays in Athenian Law, Politics and Society, Cambridge 1990.
  • Christ, M. R.: The litigious Athenian, Baltimore [u.a.] 1998.
  • Cohen, D.: Law, sexuality and society. The enforcement of morals in classical Athens, Cambridge [u.a.] 1991.
  • Cohen, D.: Models and methods in the study of Greek Law, in: Zeitschrift der Savigny-Stiftung für Rechtsgeschichte, Rom. Abt. 106 (1989) 81-105.
  • Cohen, D.: The Athenian law of adultery, in: Revue internationale des droits de l'antiquité 31 (1984) 147-165.
  • Cohen, D.: New Legal History? In: Rechtshistorisches Journal 10 (1991) 7-40.
  • Cox, C. A.: Incest, Inheritance and the Political Forum in Fifth Century Athens, in: Classical Journal 85 (1989) 34-46.
  • Dover, K. J.: Greek Popular Morality in the time of Plato and Aristotle, Oxford 1974.
  • Fernandes, E. Gender and Responsibility in Athenian Legal Discourse, Cambridge 1999.
  • Foxhall, L. – E. Lewis [Hrsgg.]: Greek law in its political setting: justifications not justice, Oxford [u.a.] 1996.
  • Foxhall, L.: The Law and the Lady: Women and Legal Proceedings, in: Dies., – E. Lewis [Hrsgg.]: Greek law in its political setting: justifications not justice, Oxford [u.a.] 1996, 133-152.
  • Gagarin, M.: Women's Voices in Attic Oratory, In: A. Lardinois – L. McClure [Hrsgg.] Making Silence Speak. Women's Voices in Greek Literature and Society, Princeton - Oxford 2001, 161-176.
  • Guettel Cole, S.: Gunaiki ou Themis: Gender Difference in the Greek Leges Sacrae, in: Helios, 19 (1992) 104-122.
  • Guettel Cole, S.: Oath ritual and the male community at Athens, in: J. Ober – C. Hedrick [Hrsgg.], Demokratia. A conversation on democracies, ancient and modern, Princeton, N.J 1996, 227-248.
  • Hall, E.: Lawcourt Dramas: The Power of Performance in Greek Forensic Oratory, in: Bulletin of the Institute of Classical Studies of the University of London 40 (1995) 39-59.
  • Hamel, D.: Der Fall Neaira. Die wahre Geschichte einer Hetäre im antiken Griechenland (dt. v. K. Brodersen) Darmstadt 2004.
  • Harris, E. M.: Aeschines and Athenian Politics, Oxford 1995.
  • Harris, E. M. – L. Rubinstein [Hrsg.]: The law and the courts in ancient Greece, London 2004.
  • Harrison, A. R. W.: The Law of Athens, Bd. 2, Procedure, Oxford 1971.
  • Hirayama, K., Mordprozeß und Strafe im frühen Athen, in: Journal of Classical Studies 19 (2003) 94-102.
  • Humphreys, S.C.: The Evolution of Legal Process in Ancient Law, in: E. Gabba (Hg.), Tria corda. Scritti in onore di Arnaldo Momigliano, Como 1983, 229-225
  • Humphreys, S. C. [Hrsg.]: The Discourse of Law, (= dies., History and Anthropology 1, 2) London 1985.
  • Humphreys, S. C.: Kinship patterns in the Athenian Courts, in: Greek, Roman and Byzantine Studies 27 (1986) 57-91.
  • Humphreys, S. C.: Family quarrels, in: Journal of Hellenic Studies 109 (1989) 182-185.
  • Hunter, V. J. [Hrsg.]: Law and social status in classical Athens, Oxford 2000.
  • Hunter, V. J.: Policing Athens, Social Control in the Attic lawsuits 420-320 B.C., Princeton 1994.
  • Johnstone, S.: Disputes and democracy: the consequences of litigation in ancient Athens, Austin 1999.
  • Johnstone, S.: Cracking the code of silence: Athenian legal oratory and the histories of slaves and women, In: S. R. Joshel – S. Murnaghan [Hrsgg.], Women and Slaves in Greco-Roman Culture. Differential Equations, London - New York 1998, 221-236.
  • Kapparis, K. A.: Apollodoros 'Against Neaira' [D. 59], Edited with Introduction, Translation and Commentary, (= Untersuchungen zur antiken Literatur und Geschichte, hg. v. Bühler [u.a.] ) Berlin [u.a.] 1999.
  • Lipsius, J. H.: Das attische Recht und Rechtsverfahren, 3 Bde. (Nachdruck der Ausgaben Leipzig 1905-1915) Darmstadt 1966.
  • Nadareishvili, K., Women in the law of democratic Athens, in: Phasis. Greek and Roman Studies 5-6 (2003)173-184.
  • Ober, J.: Mass and elite in democratic Athens: rhetoric, ideology, and the power of the people, Princeton 1989.
  • Ober, J. - Strauss, B.: Drama, Political Rhetoric, and the Discourse of Athenian Democracy, in: Winkler, J. J. [u.a.] [Hrsgg.], Nothing to do with Dionysos? Athenian Drama in Its Social Context, Princeton 1990, 237-270.
  • Omitowoju, R.: Regulating Rape. Soap Operas and Self Interest in the Athenian Courts, in: Deacy, S. [u.a.] [Hrsgg.], Rape in antiquity, Sexual violence in the Greek and Roman Worlds, London 1997, 1-23.
  • Osborne, M. J., Law in action in classical Athens, in: Journal of Hellenic Studies 105 (1985) 40-58.
  • Patterson, C. P.: The Case against Neaira and the Public Ideology of the Athenian Family, in:

Boegehold, A. L. [u.a.] [Hrsgg.], Athenian identity and civic ideology, Bari 1994, 199-216.

  • Rubinstein, L.: Litigation and Cooperation. Supporting Speakers in the Courts of Classical Athens, Stuttgart 2000.
  • Schindel, U. [Hrsg.]: Demosthenes: Statesman and Orator, London 2000.
  • Schmitz, W., "Drakonische Strafen". Die Revision der Gesetze Drakons durch Solon und die Blutrache in Athen, in: Klio. Beiträge zur Alten Geschichte 83 (2001) 7-38 .
  • Todd, S. C.: The shape of Athenian law, Oxford 1993.
  • Todd, S. C.: Lysias on Abortion, In: Symposion 1999. Vorträge zur griechischen und hellenistischen Rechtsgeschichte (Pazo de Mariñán, La Coruña, 6. - 9. September 1999). Hrsg. v. G. Thür – F. J. F. Nieto. (= Akten der Gesellschaft für Griechische und Hellenistische Rechtsgeschichte. Band 14.). Köln - Weimar – Wien – 2003, 235-256.
  • Winkler, J. J.: Der gefesselte Eros; Sexualität und Geschlechterverhältnis im antiken Griechenland, dt. Marburg 1994.