Eskadron

Aus LernWerkstatt Geschichte
Wechseln zu: Navigation, Suche

Von lat. exquadra und ital. squadrone (viereckiger Haufen). Bezeichnet hauptsächlich im 19. Jahrhundert die kleinste administrative und taktische Einheit der Kavallerie. Vergleichbar mit der Kompanie der Infanterie und der Batterie der Artillerie. Synonym verwendet mit Schwadron

Damit eine Eskadron im Gefecht noch von einer menschlichen Stimme koordiniert und befehligt werden konnte, umfasste die Sollstärke ca. 120 bis maximal ca. 200 Reiter. Befehligt wurde die Einheit von einem Rittmeister oder Major.

Die Aufstellungs- und Gefechtsform wurde oft als zweigliedrige Linie geritten, während die Kolonne die Bewegungs- und Marschform darstellte.

Eskadron der Reichswehr 1928.jpg

Eskadron der Reichswehr 1928.


Zurück zum Glossar