Grenadiere

Aus LernWerkstatt Geschichte
Wechseln zu: Navigation, Suche

Im 18. Jahrhundert entstehende Sonderform der Infanterie.

Grenadiere kämpften innerhalb der Lineartaktik nicht nur mit dem Gewehr, sondern warfen zusätzlich die ersten Handgranaten. Da es sich dabei um einen äußerst gefährlichen Vorgang handelte, wurden nur sehr wenige und nur kampferprobte Soldaten zu Grenadieren ausgebildet. Dadurch wurde der Truppengattung ein elitärer Charakter zugesprochen.

Der Einsatz von Handgranaten endete im zweiten Drittel des 18. Jahrhunderts bereis wieder, da Risiko und Nutzen in keinem Verhältnis standen. Der Begriff Grenadier blieb allerdings als Ehrenbezeichnung für besonders verdiente Einheiten erhalten, obwohl diese sich in ihrer Kampfesweise nicht von anderen Einheiten unterschieden.

Grenadier1715.jpg

Grenadiere um 1715.

Zurück zum Glossar