Konskription

Aus LernWerkstatt Geschichte
Wechseln zu: Navigation, Suche

Konskription bezeichnet das Verpflichten von Personen zum Militärdienst.

Die "allgemeine Wehrpflicht" ist dabei die ausgedehnteste Form der Konskription, da sie in der Konzeption theoretisch erst einmal alle männlichen Bürger eines Staates betrifft. Der Begriff Konskription wird daher in der historischen Forschung oftmals in Abgrenzung zur allgemeinen Wehrpflicht dann genutzt, wenn eine Gesellschaft zwar Teile ihrer Gesellschaft zum Militärdienst einzog, aber gleichzeitig signifikante Teile von vornherein von dieser Pflicht ausnahm.

Zurück zum Glossar