MG Reihen

Aus LernWerkstatt Geschichte
Wechseln zu: Navigation, Suche

Inhaltsverzeichnis

Einleitendes

In dieser Rubrik finden Sie wichtige Reihenwerke der Militärgeschichte. Sie sind aufsteigend nach Grad der Spezialisierung geordnet - zuerst einfache Übersichtswerke, am Ende hochspezialisierte Aufsatzsammlungen.


Grundkurs deutsche Militärgeschichte

Vom MGFA herausgegeben, bietet die Reihe einen sehr leichten Einstieg in des Feld der Militärgeschichte. Reich bebildert, mit knappen Ausführungen.


  • Band 1: Die Zeit bis 1914: vom Kriegshaufen zum Massenheer (Karl-Volker Neugebauer (Hrsg.), München 2006)
  • Band 2: Das Zeitalter der Weltkriege: 1914 bis 1945 - Völker in Waffen (Karl-Volker Neugebauer (Hrsg.), München 2007)
  • Band 3: Die Zeit nach 1945: Armeen im Wandel (Karl-Volker Neugebauer (Hrsg.), München 2008)
  • Band 4: Vom Mittelalter bis zur Gegenwart (DVD!) (Karl-Volker Neugebauer (Hrsg.), München 2008)


Smithsonian History of Warfare

Die Smithsonian-Reihe bietet leichte Einstiege in bestimmte Bereiche, die dabei aber ausreichend fundiert sind. Es handelt sich um großformatige, reich bebilderte Bände, die mit wenigen, aber ausgewählten Literaturtips versehen sind. Diese populärwissenschaftlich anmutende Aufmacheung wird abgefedert dadurch, dass es sich um anerkannte Experten handelt, ebenso wie der Herausgeber der Reihe John Keegan.


  • The Art of War (Martin Van Creveld, 2005)
  • Roman Warfare (Adrian Goldsworthy, 2005)
  • Wars of the Ancient Greeks (Victor Davis Hanson, 2006)
  • The Renaissance at War (Thomas Arnold, 2006)
  • The Warfare in the Eighteenth Century (Jeremy Black, 2006)
  • The Napoleonic Wars (Gunther Rothenberg, 2006)
  • The Civil War and the Wars of the Nineteenth Century (Brian Holden Reid, 2006)
  • The Wars of Empire (Douglas Porch, 2006)
  • Wars of National Liberation (Daniel Moran, 2006)
  • War at Sea in the Age of Sail (Andrew Lambert, 2005)
  • War at Sea in the Ironclad Age (Richard Hill, 2006)
  • War in the Air 1914-45 (Williamson Murray, 2006)


War and European Society

Selbstdarstellung: "The War and European Society series has helped popularize an alternative way of studying military history that does not glorify war and avoids the nationalistic and patriotic attitudes that characterized much military history before the early twentieth century. Written for the general historical reader, books in the series highlight the campaigns and commanders, the armies and battles, but consider these events in relation to the societies that supported them and were affected by them."


  • War and Society in Renaissance Europe 1450-1620 (J.R. Hale, 1998)
  • War and Society in Europe of the Old Regime 1618-1789 (M.S. Anderson, 1998)
  • War and Society in Revolutionary Europe 1770-1870 (Geoffrey Best, 1998)
  • War and Society in Europe 1870-1970 (Brian Bond, 1998)
  • Colonial Empires and Armies 1815-1960 (V.G. Kiernan, 1998)


Heerwesen der Neuzeit

Die Reihe "Heerwesen der Neuzeit" entspricht ob ihres Alters natürlich nicht den Ansprüchen der modernen Militärgeschichte. gerade bei Bewertungen von sozialen und politischen Aspekten sollte das Werk mit großer Vorsicht genossen werden. Aber: Um einen Einblick in Waffen, Ausrüstung, Taktik, Strategie und Logistik der behandelten Epochen zu bekommen, ist die Reihe immer noch unerlässlich.


  • Taktik und Strategie der Landsknechte, 1500-1650 (Siegfried Fiedler, 1985)
  • Waffe und Waffengebrauch im Zeitalter der Landsknechte (Georg Ortenburg, 1984)


  • Taktik und Strategie der Kabinettskriege, 1650-1792 (Siegfried Fiedler, 1986)
  • Waffe und Waffengebrauch im Zeitalter der Kabinettskriege (Georg Ortenburg, 1986)


  • Taktik und Strategie der Revolutionskriege, 1792-1848 (Siegfried Fiedler, 1988)
  • Waffe und Waffengebrauch im Zeitalter der Revolutionskriege (Georg Ortenburg, 1988)


  • Taktik und Strategie der Einigungskriege, 1848-1871 (Siegfried Fiedler, 1988)
  • Waffe und Waffengebrauch im Zeitalter der Einigungskriege (Georg Ortenburg, 1988)


  • Taktik und Strategie der Millionenheere, 1871-1914 (Siegfried Fiedler, 1993)
  • Waffe und Waffengebrauch im Zeitalter der Millionenheere (Georg Ortenburg, 1992)


Krieg in der Geschichte (KriG)

Die in der KriG-Reihe herausgegebenen Monographien und Sammelbände stellen die Speerspitze der deutschen Militärgeschichte dar. Sie sind handwerklich einwandfrei, repräsentieren die Vielfalt der militärhistorischen Ansätze, Perspektiven und Methoden und stellen auf ihrem jeweiligen Gebiet einen maßgeblichen Beitrag dar.


  • Band 1: Klaus Latzel: Deutsche Soldaten - nationalsozialistischer Krieg? Kriegserlebnis - Kriegserfahrung 1939-1945, 1999


  • Band 2: Eckard Michels: Deutsche in der Fremdenlegion 1870-1965, Mythen und Realitäten, 1999.


  • Band 3: Sabrina Müller: Soldaten in der deutschen Revolution von 1848/49, 1999.


  • Band 4: Bernd Wegner (Hrsg.): Wie Kriege entstehen: zum historischen Hintergrund von Staatenkonflikten, 2000.


  • Band 5: Matthias Rogg: Landsknechte und Reisläufer: Bilder vom Soldaten. Ein Stand in der Kunst des 16. Jahrhundert, 2002.


  • Band 6: Thomas Kühne und Benjamin Ziemann (Hrsg.): Was ist Militärgeschichte?, 2000.


  • Band 7: Dittmar Dahlmann (Hrsg.): Kinder und Jugendliche in Krieg und Revolution. Vom Dreißigjährigen Krieg bis zu den Kindersoldaten Afrikas, 2000.


  • Band 8: Karen Hagemann: Mannlicher Muth und Teutsche Ehre. Nation, Militär und Geschlecht zur Zeit der Antinapoleonischen Kriege Preußens, 2002.


  • Band 9: Nikolaus Buschmann und Horst Carl (Hrsg.): Die Erfahrung des Krieges. Erfahrungsgeschichtliche Perspektiven von der Französischen Revolution bis zum Zweiten Weltkrieg, 2001.


  • Band 10: Daniel Marc Segesser: Empire und totaler Krieg: Australien 1905 - 1918, 2002.


  • Band 11: Matthias Reiß: "Die Schwarzen waren unsere Freunde": Deutsche Kriegsgefangene in der amerikanischen Gesellschaft 1942-1946, 2001.


  • Band 12: Markus Pöhlmann: Kriegsgeschichte und Geschichtspolitik: der Erste Weltkrieg : die amtliche deutsche Militärgeschichtsschreibung 1914 - 1956, 2002.


  • Band 13: Stig Förster (Hrsg.): An der Schwelle zum Totalen Krieg. Die militärische Debatte über den Krieg der Zukunft 1919-1939, 2002.


  • Band 14: Bernd Wegner: Wie Kriege enden. Wege zum Frieden von der Antike bis zur Gegenwart, 2002.


  • Band 15: René Schilling: Kriegshelden. Deutungsmuster heroischer Männlichkeit in Deutschland 1813-1945, 2002.


  • Band 16: Dierk Walter: Preußische Heeresreform 1807-1870. Militärische Innovationen und der Mythos der "Roonschen Reform", 2003.


  • Band 17: Christoph Rass: "Menschenmaterial": Deutsche Soldaten an der Ostfront. Innenansichten einer Infantriedivision 1939-1945, 2003.


  • Band 18: Birgit Beck: Wehrmacht und sexuelle Gewalt. Sexualverbrechen vor deutschen Militärgerichten 1939-1945, 2004.


  • Band 19: Uwe Tresp: Söldner aus Böhmen. Im Dienst deutscher Fürsten: Kriegsgeschäft und Heeresorganisation im 15. Jahrhundert, 2004.


  • Band 20: Kerstin von Lingen: Kesselrings letzte Schlacht. Kriegsverbrecherprozesse, Vergangenheitspolitik und Wiederbewaffnung: Das Beispiel Kesselrings, 2004.


  • Band 21: Frank Vossler: Propaganda in die eigene Truppe. Die Truppenbetreuung in der Wehrmacht 1939-1945, 2005.


  • Band 22: Jörg Ganzenmüller: Das belagerte Leningrad 1941-1944. Die Stadt in den Strategien von Angreifern und Verteidigern, 2007.


  • Band 23: Giulia Brogini Künzi: Italien und der Abessinienkrieg 1935/36. Kolonialkrieg oder Totaler Krieg?, 2007.


  • Band 24: Jochen Oltmer (Hrsg.): Kriegsgefangene im Europa des Ersten Weltkriegs, 2005


  • Band 25: Werner Benecke: Militär, Reform und Gesellschaft im Zarenreich. Die Wehrpflicht in Russland 1874-1914, 2006.


  • Band 26: Stefan Kroll: Soldaten im 18. Jahrhundert zwischen Friedensalltag und Kriegserfahrung. Lebenswelten und Kultur in der kursächsischen Armee 1728-1796, 2006.


  • Band 27: Oliver von Wrochem: Erich von Manstein: Vernichtungskrieg und Geschichtspolitik, 2006.


  • Band 28: Günther Kronenbitter/Markus Pöhlmann/Dierk Walter (Hrsg.): Besatzung. Funktion und Gestalt militärischer Fremdherrschaft von der Antike bis zum 20. Jahrhundert, 2006


  • Band 29: Michael Epkenhans/Stig Förster/Karen Hagemann (Hrsg.): Militärische Erinnerungskultur. Soldaten im Spiegel von Biographien, Memoiren und Selbstzeugnissen, 2006.


  • Band 30: Wolfgang U. Eckart und Alexander Neumann (Hrsg.): Medizin im Zweiten Weltkrieg, Militärmedizinische Praxis und medizinische Wissenschaft im "Totalen Krieg", 2006.


  • Band 31: Christine G. Krüger: "Sind wir denn nicht Brüder?". Deutsche Juden im nationalen Krieg 1870/71, 2006.


  • Band 32: Malte Prietzel: Kriegführung im Mittelalter. Handlungen, Erinnerungen und Bedeutungen, 2006.


  • Band 33: Ute Planert: Der Mythos vom Befreiungskrieg. Frankreichs Kriege und der deutsche Süden. Alltag - Wahrnehmung - Deutung 1792-1841, 2007.


  • Band 34: Rolf Gundlach/Carola Vogel: Militärgeschichte des pharaonischen Ägypten. Altägypten und seine Nachbarkulturen im Spiegel der aktuellen Foschung, 2007.


  • Band 35: Alexander Seyferth: Die Heimatfront 1870/71. Wirtschaft und Gesellschaft im deutsch-französischen Krieg, 2007.


  • Band 36: Bernhard Schmitt: Armee und nationale Integration: Preußen und die Habsburgermonarchie 1815-1866. Rekrutierungspolitik in den neuen Provinzen: Staatliches Handeln und Bevölkerung, 2007.


  • Band 37: Dietrich Beyrau / Michael Hochgeschwender / Dieter Langewiesche (Hrsg.): Formen des Krieges. Von der Antike bis zur Gegenwart, 2007.


  • Band 38: Daniel Marc Segesser: Recht statt Rache oder Rache durch Recht? Die Ahndung von Kriegsverbrechen in der internationalen wissenschaftlichen Debatte, 2008.


  • Band 39: Oliver Stein: Die deutsche Heeresrüstungspolitik 1890-1914. Das Militär und der Primat der Politik, 2008.


  • Band 40: Sönke Neitzel/Daniel Hohrath (Hrsg.): Kriegsgreuel. Die Entgrenzung der Gewalt in kriegerischen Konflikten vom Mittelalter bis ins 20. Jahrhundert


  • Band 41: Sabine Kienitz: Beschädigte Helden. Kriegsinvalidität und Körperbilder 1914-1923, 2008.


  • Band 42: Magnus Koch: Fahnenfluchten. Deserteure der Wehrmacht im Zweiten Weltkrieg - Lebenswege und Entscheidungen, 2008.


  • Band 43: Björn Michael Felder: Lettland im Zweiten Weltkrieg. "Unter wechselnden Herren" - Zwischen sowjetischen und deutschen Besatzern 1940-1946, 2008.


  • Band 44: Ute Planert (Hrsg.): Krieg und Umbruch: Mitteleuropa um 1800. Erfahrungsgeschichte(n) auf dem Weg in eine neue Zeit, 2008.


  • Band 45: Babette Quinkert: Propaganda und Terror in Weißrußland 1941-1944. Die deutsche "geistige" Kriegführung gegen Zivilbevölkerung und Partisanen, 2008.


  • Band 46: Daniel Kirn: Soldatenleben in Württemberg 1871-1914. Zur Sozialgeschichte des deutshen Militärs, 2008.


  • Band 47: Florian Keisinger: Unzivilisierte Kriege im zivilisierten Europa?. Die Balkankriege und die öffentliche Meinung in Deutschland, England und Irland 1876-1913, 2008.


International Library of Essays on Military History

Die Bibliothek des Historischen Seminars hat dankenswerterweise begonnen, die International Library of Essays on Military History anzuschaffen. Die Reihe ist ein Juwel der Militärgeschichtsschreibung, da in ihren Bänden Aufsätze von herausragenden Militärhistorikern durch exzellente Herausgeber kompiliert werden.

""This series brings together essays selected from key journals that exhibit careful analysis of military history. The volumes, each of which is edited by an expert in the field, cover key time periods and geographical areas including Europe, the USA, China, Japan, Latin America, and South Asia. Each volume represents the editor’s selection of the most seminal recent essays on military history in their particular area of expertise, while an introduction presents an overview of the issues in that area, together with comments on the background and significance of the essays selected. Essays are reproduced in full with the original pagination for ease of reference."

Bedauerlicherweise muss die Reihe nach bibliothekarischen Gesichtspunkten auf die Fachgebiete verteil werden und kann nicht zentral im 7800er-Regal gesammelt werden. Daher versammelt die LWG hier wenigstens die in Anschaffung befindlichen Titel. Weitere Titel werden bei Erscheinen angeschafft.


  • The armies of classical Greece (Everett L. Wheeler, 2007)
  • Byzantine warfare (John F. Haldon, 2007)
  • Warfare in the Dark Ages (John France, 2007)
  • Medieval warfare, 1000 - 1300 (John France, 2005)
  • The English Civil War (Stanley D. M. Carpenter, 2007)
  • Warfare in early modern Europe: 1450 - 1660 (Paul E. J. Hammer, 2007)
  • Naval history 1500 - 1680 (Jan Glete, 2005)
  • Naval history 1680 - 1850 (Richard Harding, 2006)
  • Warfare in China to 1600 (Peter Allan Lorge, 2005)
  • Warfare in Europe 1650 - 1792 (Jeremy Black, 2005)
  • Warfare in Europe, 1792 - 1815 (Frederick C. Schneid, 2007)
  • Warfare in Europe 1815 - 1914 (Peter Hamish Wilson, 2006)
  • Warfare in the USA, 1784 - 1861 (Samuel Watson, 2005)
  • The British Army 1815 - 1914 (Harold E. Raugh, 2006)
  • The Russian imperial army, 1796 - 1917 (Roger R. Reese, 2006)
  • United States military history 1865 to the present day (Jeffery Charlston, 2006)
  • Naval history 1850 - present ; Vol. 1 (Andrew Lambert, 2007)
  • Naval history 1850 - present ; Vol. 2 (Andrew Lambert, 2007)
  • The American Civil War (Ethan S. Rafuse, 2005)
  • World War I (Michael S. Neiberg, 2005)
  • The Second World War (Nick Smart, 2006)
  • The Vietnam War (James H. Willbanks, 2006)
  • Modern counter-insurgency (Ian F. W. Beckett, 2007)
  • African military history (John Lamphear, 2007)
  • Warfare in Japan (Harald Kleinschmidt, 2007)
  • Warfare in Latin America (Miguel Angel Centeno, 2007)
  • Warfare in China since 1600 (Kenneth Swope, 2005)