Minden 1759

Aus LernWerkstatt Geschichte
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Schlacht bei Minden 1759

Inhaltsverzeichnis

Einleitung

Eine der wichtigsten, aber in Deutschland kaum bekannten Schlachten war die bei Minden am 1. August 1759. Sie stellte für Frankreich eine entscheidende Niederlage bei dem Versuch, Nordwestdeutschland zu kontrollieren dar. Englische und nordwestdeutsche Truppen verhinderten dies in der genannten Schlacht. Nachdem kurze Zeit später es den Engländern auch gelang, Quebec zu erobern, waren zwei wichtige Vorentscheidungen in der englisch-französischen Auseinandersetzung gefallen. Preußen spielte allerdings in der Auseinandersetzung bei Minden keine Rolle, weshalb in der preußisch-deutschen Geschichtsschreibung dieses Ereignis kaum beachtet wird. Ab dem Herbst 2007 werden in mehreren Seminaren in enger Zusammenarbeit mit dem Museum Minden diese Schlacht, aber auch die lokalen, sozialen und alltagsgeschichtlichen Aspekte aufgearbeitet, um dann in eine Ausstellung übernommen zu werden. Wichtige Ergebnisse dieser Arbeit werden hier nach und nach veröffentlicht.

Vortrag, gehalten auf der letzten Präsentation in Minden am 28.10.2008

Einführung zur Schlacht bei Minden

Der Blog zur Schlacht bei Minden 1759.

Internetlinks

Vorbemerkung: Hier werden nach und nach interessante Weblinks eingearbeitet, wobei viele Seiten aufeinander verweisen, bzw. dieselben Informationen, etwa der Schlachtdarstellung bieten.

Einen ersten Überblick bietet diese Seite, die auch Detailaufnahmen eines Dioramas im Museum Minden enthält.

Umfangreich ist das Projekt Kronoskaf zum Siebenjährigen Krieg. Dort finden sich genaue Schlachtbeschreibungen, biographische Daten oder verlinkte digitalisierte Literatur.

Vergleichbar ist diese Seite der britischen Armee, ergänzt um eine Powerpoint-Präsentation zum Verlauf der Schlacht.

Relativ knapp ist der Wikipedia-Artikel, der zumindest eine zeitgenössische Darstellung und das Denkmal der Schlacht bei Todtenhausen enthält.

Eine sehr ausführliche Darstellung der Schlacht bietet eine Seite des Arbeitskreises Hannoversche Militärgeschichte, die eine Darstellung von 1895 wiedergibt.

Eine Besonderheit sind die Wilhelmshöher Kriegskarten, hier sind mehrere Pläne der Schlacht in hoher Qualität abgebildet (unter Suche „Minden 1759“ eingeben].

Im Militärhistorischen Journal von 1788 findet sich eine Darstellung der "neuen Taktik" von Graf Wilhelm zu Schaumburg-Lippe.

Literatur

Anklam, Ewa, Wissen nach Augenmaß: militärische Beobachtung und Berichterstattung im Siebenjährigen Krieg. Münster: Lit-Verl., 2007.

Elliott, Charles Winslow: The Men That Fought at Minden. In: Journal of the American Military Institute 3 (1939) Nr. 2, S. 80-103

Meinhardt, Volkmar Ulrich, Die Festung Minden : Gestalt, Struktur und Geschichte einer Stadtfestung. Minden: Bruns, 1958.

Nordsiek, Hans: Immer auf der Siegerseite. Die Schlacht bei Minden 1759 - Realität und Interpretation. In: Mitteilungen des Mindener Geschichtsvereins 71 (1999) S. 139-185

Schumann, Matt, The Seven Years War : a transatlantic history. London [u.a.]: Routledge, 2008.

Vormbaum, Friedrich: Die Schlacht bei Minden und das Gefecht bei Gohfeld am 1. August 1759. Minden, 1925.


digitalisierte Texte

Eine umfangreiche, aber nicht vollständige Liste findet sich bei Kronoskaf

Archenholz, Johann Wilhelm von. Geschichte des Siebenjährigen Krieges. Halle a. d. S.: Hendel, 1791, 1791. Verfügbar als vollständiges Digitalisat unter: Google Books

Fortescue, J.W. A History of the British Army. First Part - To The Close of the Seven Years War. Vol. II. (London, 1899) [1]

Lloyd, Von Henry, und Georg Friedrich von Tempelhof. Geschichte des siebenjährigen Krieges in Deutschland zwischen dem Könige von Preußen und der Kaiserin Königin mit ihren Alliierten. Dritter Theil, welcher den Feldzug von 1759 enthält. Bd. 3. 6 Bd. Berlin: 1787.

Vollständig verfügbar unter Google Books

Knowles, Lees. Minden and the seven years. London: Simpkin, 1914. Verfügbar unter verschiedenen Dateivarianten unter: Archive.org

Offiziere des großen Generalstabs, Geschichte des siebenjährigen Krieges: In einer Reihe von Vorlesungen, mit Benutzung authentischer Quellen. Dritter Theil: der Feldzug von 1759, Berlin, 1828. Bei Google Books

Westphalen, Christian Heinrich Philipp, Geschichte der Feldzüge des Herzogs Ferdinand von Braunschweig-Lüneburg, Bd. 3: (1757. 1758. 1759.) : urkundliche Nachträge zu dem nachgelassenen Manuscript ; zusammengestellt aus Materialien seines Nachlasses und des Kriegs-Archivs des Herzogs Ferdinand. Berlin, 1871. Als Volltextunter [verfügbar].


Digitalisierte zeitgenössische Zeitschriften: Wiener Zeitung, 1759. Digitalisiert von ANNO