Regionalgeschichte online

Aus LernWerkstatt Geschichte
Wechseln zu: Navigation, Suche

Karl H. Schneider

Siehe auch:

Agrargeschichte online

Inhaltsverzeichnis

Arbeitsgruppe Regional- und Lokalgeschichte

Die fächerübergreifende Arbeitsgruppe Regional- und Lokalgeschichte gibt eine eigene Schriftenreihe heraus, die Hannoverschen Schriften zur Regional- und Lokalgeschichte und führt regelmäßige Vorlesungen durch.

Im Wintersemester ist es die Ringvorlesung: Raum und Region in der Geschichte: Theorien, Methoden, Forschungsergebnisse TV 2: Di 18-20, Raum B 108, Beginn: 17.10.2006; Programm der Vorlesung

Die aktuelle (Sommersemester 2008) Vorlesung wird in Kooperation mit dem Kompetenzzentrum Hannover durchgeführt, nähere Informationen finden sich hier. Das Plakat der Veranstaltung.

Blog

Nun auch einer von uns: ein Blog zur Regionalgeschichte: digireg, Digitale Regionalgeschichte.

Quellen

Der K.G. Saur Verlag hat Verfassungen als Bilddateien online gestellt, darunter auch die hannoversche von 1831 oder die schaumburg-lippische von 1816: Constitutiones of the World

ANNO ist AustriaN Newspaper Online, der "virtuelle Lesesaal der Österreichischen Nationalbibliothek" der zahlreiche österreichische Zeitschriften und Zeitungen als Digitalisate anbietet. Ein faszinierendes Projekt, weil es umfangreiche Recherchearbeiten komplett am Rechner ermöglicht.

Historische Zeitschriften aus Niedersachsen sind etwa:

die Braunschweigische Anzeigen:

Braunschweigische Anzeigen 1750

Braunchweigische Anzeigen 1754

oder das Hannoversche Magazin.

Eine wichtige Adresse für Texte des späten 18. Jahrhunderts bietet die UB Bielefeld mit digitalisierten Zeitschriften, wobei entgegen dem Einführungstext nicht nur Rezensionsorgane erfasst sind.

Weitere digitale Quellen finden sich hier

Landkarten

Ein mittlerweile vorzügliches Angebot liefert der Server für digitale historische Karten des Instituts für Europäische Geschichte in Mainz. Die Karten gibt es in unterschiedlicher Auflösung zu einer Fülle von Aspekten seit etwa 1789 (Deutschland ab 1806), etwa zu politischen Strukturen, Verwaltungsstrukturen, ökonomischen Entwicklungen. Eine Besonderheiten sind die animierten Karten etwa zur Entwicklung der Eisenbahn oder zur Entwicklung Preußens.

Update: Inzwischen sind diese Karten in ein erweitertes Projekt überführt worden: HGIS Germany ist ein Projekt des Institut für Europäische Geschichte in Mainz und des Institut für Raumbezogene Informations- und Messtechnik der Fachhochschule Mainz. Bislang gab es schon statische und animierte GIFs, von denen besonders die über die Entwicklung der Eisenbahn einigen bekannt sein sollte. Nun wurde aus dem vorhandenen Material eine interaktive Präsentation erarbeitet, die die Möglichkeit bietet, für einzelne Staaten oder Staatsgruppen für einzelne Stichjahre wichtige Daten zu den territorialen Verhältnissen zu erhalten. Dabei "lernt" der Benutzer auch durch Fehler. So gibt es für das Königreich Hannover nur Karten bis zum Jahr 1865 oder der Benutzer wird darauf hingewiesen, dass es den Norrdeutschen Bund nicht vor 1866 und nicht nach 1870 gab.

Einige vorzügliche frühneuzeitliche Karten speziell zur Wald- und Forstgeschichte bieten das Staatsarchiv Marburg. Hier der Link.

Ebenfalls gut sind die Karten von Thomas Höckmann, der die deutschen Territorien des späten 18. Jahrhunderts bearbeitet hat. Allerdings hat er das freie Angebot gegenüber früher offenbar stark eingeschränkt.

Eine gelungene Sammlung von gut nutzbaren Karten zur Geschichte des Landes Oldenburg findet sich auf den Seiten von Martin Teller. Das Portal bietet darüber hinaus weitere regionalgeschichtlich wichtige Informationen.

Für Schaumburg bietet die Historische Arbeitsgemeinschaft für Schaumburg eine Reihe von Karten einschließlich von Flurkarten.

Eine bunte Mischung von knapp kommentierten Kartenlinks bietet der Blog von Klaus Graf

Von London gibt es sehr gute, hochauflösende Karten.

Berlin bietet ein Gegenstück: das Alt-Berliner Stadtplanarchiv.

Europa

Clio-Online bietet ein neues Themenportal Europäische Geschichte, das u.a. auch Essays und Quellen zu Europa und die Europäer bietet. Essays und Quellen sind aufeinander bezogen, so dass zentrale Quellentexte zur frühneuzeitlichen Geschichte systematisch erläutert werden. Außerdem gibt es einen Schwerpunkt Zur Europäizität des östlichen Europa, der auch wichtige Beiträge zur Geschichte von Raum und Region enthält.

Historicum bietet ebenfalls ein Länderportal, welches vor allem kommentierte Links, aber auch eigene Texte anbietet.

Niedersachsen und Deutschland

Eine Übersicht regionale Informationsportal bietet die Arbeitsgruppe landesgeschichtliche und landeskundliche Internetportale.

Überblicksdarstellungen der früheren Niedersächsischen Landeszentrale für Politische Bildung sind in größerem Maße auch als pdf-Dateien weiterhin verfügbar:

Publikationen zur Landesgeschichte Niedersachsens

Eine Onlinesuche in den Findbüchern des Niedersächsischen Landesarchivs bietet: Aida-Online. Das Angebot erfaßt mittlerweile ca. 9 Millionen Akten und wird weiter ausgebaut. Es bietet mehrere Suchvarianten: - eine allgemeine Recherche über einen Suchbegriff, - eine Recherche über einen Raum (besonders spannend!) und eine Suche über die jeweiligen Bestände der Archive, wobei hier die Findbücher digital nachgebildet werden. Das System befindet sich noch in der Entwicklung, bietet aber schon jetzt viele Möglichkeiten.

OPAL ist ein niedersächsisches Portal für digialisierte Kulturgüter, das auch für Historiker eine Reihe von wichtigen Informationen erhält, die zudem über eine systematische, eine zeitliche und eine räumliche Suche erschlossen sind. Die Daten lassen sich auch speichern, aber Karten etwa, die online vergrößert werden können, nur in einer geringen Auflösung.


Landkarten, historische Karten

Die SUB Göttingen bietet eine sehr gute Einführung in die Kartographie mit hochauflösenden Karten unter dem Titel Weltbild - Kartenbild

Eine sehr gute Sammlung historischer Landkarten, die auch niedersächsische Beispiele berücksichtigt bietet der Server des Instituts für Europäische Geschichte der Uni Mainz, besonders attraktiv die animierten Karten zur Entwicklung des Eisenbahnnetzes in Deutschland im 19. Jahrhundert.

Der interaktive Historische Atlas von Deutschland von Thomas Höckmann bietet eine Fülle von Informationen zu den verschiedenen historischen Regionen in Deutschland.

Beispiele für historische Karten aus Niedersachsen bietet der Shop der LGN.


Nationalsozialismus in Niedersachsen

Ein virtueller Rundgang durch Celle im Nationalsozialismus, inkl. Beschreibung der Stationen, Texten und Hinweisen auf weiterführende Literatur: Celle im Nationalsozialismus


Um ein interessantes Projekt handelt es sich bei der Seite Zwangsarbeit in Göttingen. Ihr liegt eine umfangreiche Forschungsarbeit zugrunde, die aber bewußt nicht als Buchpublikation geplant wurde, sondern gleich als komplexe Internetseite.


Das Portal Synagogen Internet Archiv listet Daten von über 2000 Synagogen in Deutschland auf. Schon allein dadurch ist es eine wichtige Informationsquelle zur jüdischen Geschichte in Deutschland. Das Besondere sind aber von der TU Darmstadt durchgeführte 3-D-Rekonstruktionen ausgewählter Synagogen, darunter auch die hannoversche Synagoge in der Bergstraße.



Zurück zu Regionalgeschichte