Schreiben 1616

Aus LernWerkstatt Geschichte
Wechseln zu: Navigation, Suche

Schreiben an der Burgschließer zu Celle vom 25. November 1616

Quelle: Bestand NHSt BA Hann. 74 Celle 1317 Adressiert an An Unseren Burgkschließer zu Zell und lieben getreuen Ernst Wulken(?) Kopfzeilen: Von gottes gnaden Christian Erwelter Bischof des Bistums Minden, Herzog zu Braunschweig und Lüneburg

Lieber getreuer, Wir haben aus Bewegenden ersehen und sonderlich damit Unser Unterthanen Umb soviel desto mehr bei gueter nahrung pleiben, darmit was sie vor hatten sein zur rechten Zeit, darreichen und geben mögen dahin geschlossen Das hinfüro in Städten Flecken und Dörfern in Unserem gandzen Fürstenthumb und Landen kein Fastelabend gehalten, Wie auch kein Fastabends Baum wie bis hero gebräuchlich gewesen sein soll, Damit unsero Holzungen hinfürder desto beßer verwahret und unverwüstet bleiben mögen gefalgt werden soll. Derowegen wir dir und andern unsern Beambten und Vögten solches hiemit notificiren wöllen. Und ist unser ernster Befehl, daß es du solches von allen Canzeln laßest abkündigen und darü- ber mit allem ernst haltest hinfürder keine Fastelabend Baum falgen lassent, auch daran....daß das Fastabend halten genzlich verpleibe, und der wieder dieses unser Verbott thun (?) und Handlen in gebürende Straffe anmaßt oder nach gelegenheit und erfordertr nothdurft an Uns davon bericht erlangen laßest. davon ... geschicht Unsere gnedige meinung... Und wir sind Dir mit gnade(?) geneigt. Datum Zell am 25. Novemb. 1616

Christian [1], M.p.p.(s)[2]

Belege

  1. Christian d. Ä., Sohn Wilhelms d. J., *1566, †1633, Bischof von Minden ab 1599, Herzog in Celle ab 1611
  2. = manu propria (subscripsit)



Zurück zu Celle um 1700